Make It Count – Die Idee!

Sanduhr blauer Sand

Make It Count. Nutze deine Zeit. Lies hier, warum das, was du mit jedem anderen Menschen auf dieser Welt gemeinsam hast, dein Leben verändern kann. Deine Zeit. Und deine Entscheidungen. Worum geht es bei Make It Count? Es geht um dein Leben.


 

Es gibt eine Sache, die du mit jedem Menschen, der dir jemals über den Weg laufen wird, gemeinsam hast. Eigentlich mit jedem Menschen, der mal über diesen Planeten gelaufen ist. Für jeden von euch beiden geht eine Stunde genau so schnell vorbei, wie für den anderen. Egal ob du in einer Frittenbude hinter dem Tresen hockst, oder der amerikanische Präsident bist.

Und genauso hast du auch mit jedem anderen Menschen gemeinsam, dass du nur eine begrenzte Zeit über diesen Planeten läufst. Das kann man entweder in den hintersten Winkel des Gehirns verbannen. Man kann auch anfangen, allem hinterherzurennen, um ja keine Sekunde zu verpassen. Oder man kann anfangen zu leben. Und darum geht es hier.

 

Oder man kann anfangen zu leben. Und darum geht es hier.

 

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch, der jemals gelebt hat, Träume hatte. Pläne. Visionen. Das scheint für uns Menschen aus irgendeinem Grund genauso wichtig zu sein, wie atmen. Es gibt da also etwas, dass uns sagt, dass mehr drin ist. Dass das, was wir grade machen, eigentlich nicht das ist, wofür du oder ich bestimmt sind.

Wenn du auch dieses Gefühl hast, dann hast du jetzt genau zwei Optionen. Die erste ist einfach. Du kannst dich ablenken. Und es gibt, das verspreche ich dir, genügend Möglichkeiten dazu. Du musst das Gefühl nur lange genug und ordentlich genug verdrängen bis du es irgendwann nicht mehr hörst. Die zweite Option ist weniger einfach. Denn diese Möglichkeit fordert dich heraus. Warum fühlst du dich unzufrieden, wo du bist? Woher kommt dieses Streben nach mehr?

Und ich rede hier nicht vom Streben nach Geld, nach Freiheit, nach Unabhängigkeit. Nein, lieber Leser, so einfach machen wir es uns nicht. Hinter diesen Wünschen steckt nämlich in Wahrheit doch immer etwas anderes. Und um dieses andere geht es hier.

 

Hinter deinen Wünschen steckt immer etwas anderes. Und darum geht es hier.

 

Wenn du also an dem Punkt bist, ob du nun an Gott glaubst oder nicht, dann bist du richtig hier. Du willst raus aus deiner Komfortzone? Willkommen. Du merkst, dass deine Entscheidungen dein Leben bestimmen? Das ist der erste Schritt.

Bei Make It Count geht es also um Veränderung. Veränderung hin zu etwas, zu dem wir bestimmt sind. Ja, es geht hier um Gott. Und was das mit deinem Leben zu tun hat. An Gott glauben ist nämlich viel mehr, als das nur zu sagen. Es heißt, das zu fühlen. Zu denken. Zu glauben.

Ob du nun Atheist bist, oder Christ. Ob du dein Leben schon gelebt hast oder ob du gerade erst beginnst. Ich möchte dich herausfordern. Ich möchte, dass du etwas findest, dass deinem Leben Sinn gibt und den Mut, wenn nötig auch nochmal ganz von vorne anzufangen.

Veränderung kommt nicht plötzlich. Veränderung ist die Folge von Entscheidungen. Hier kannst du Beiträge lesen, die dich dazu auffordern, dich zu entscheiden. Und das in den drei Bereichen deines Lebens, die dir helfen, diese Entscheidung auch beizubehalten.

 


EAT. Du bist was du isst. Essen und trinken ist für jeden Menschen genauso wichtig wie schlafen und essen. Grund genug, dem mal richtig auf den Grund zu gehen. Kannst du überhaupt mit klarem Kopf Entscheidungen treffen? Und welche Verantwortung haben wir für unseren Planeten? Der Bereich EAT soll dich dazu bringen, dass es dir gut geht. Richtig gut.


PRAY. Was wäre, wenn es Gott nicht gäbe. Und was wäre, wenn es ihn doch gäbe. Was würde er dir dann hier und heute sagen wollen? Was sagt man einer Welt, die nicht mehr an Gott glaubt? Stell dir vor, du willst einer Person helfen. Aber diese Person glaubt noch nichteinmal, dass es dich gibt. Bei PRAY geht es also nicht nur um Fakten, es geht zuerst und zuletzt um Glauben.


TRAIN. Du und ich, wir beide wissen, dass wir nicht in der Lage sind, das Gute, was wir uns vorgenommen haben, auch umzusetzen. Irgendwas hält uns davon ab. Das können Gewohnheiten sein, falsche Vorstellungen, Verhaltensmuster… die Liste ist lang. Die gute Nachricht ist: wir müssen nicht so bleiben, wie wir sind. Bei TRAIN bekommst du Gedanken dazu, warum du nicht machst, was du willst. Und wie du endlich damit anfängst.


 

Bei Make It Count schreibe ich dir also meine Gedanken über das, was dein Leben verändern kann. Was mein Leben verändert hat. Die Wahrheit, lieber Leser, wirst du hier nicht finden. Vielleicht eine kleine Lampe, die dir dabei hilft, den Weg zu finden. Denn dass es einen Weg für uns alle gibt, der einfach nur gut und richtig ist, davon bin ich überzeugt. Nimm dir also bei allem, was du hier liest, vor allem die Zeit und – THINK ABOUT IT!

  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar