Fußabdruck im Sand

Das bin ich!

Hallo! Ich heiße Sofia und bin die Gründerin von Make It Count. Und gleich zu Anfang: ich habe nichts studiert, was ich hier mache. Im Gegenteil: ich bin eigentlich Ingenieurin mit einer Menge Gedanken über das Leben, womit ich ungefähr so populär bin wie ein Esel in einem Rennpferdestall. Deshalb habe ich mich entschlossen, nochmal zu studieren und meine Zeit diesmal wirklich sinnvoll zu nutzen. Darum geht es hier ja auch im Kern. Ich erzähle dir also nichts, was ich selber nicht mache.

 

Wie du bestimmt schon sehr zügig bemerkt hast – das halte ich ja auch nicht wirklich hinterm Berg – glaube ich an Gott. Warum das denn denkst du jetzt und recht hast du! Ich habe mich nämlich in meinen jungen Jahren auch dazu entschlossen, nicht mehr an Gott zu glauben. Also an die Existenz Gottes schon, aber nicht daran, dass er sich für mich interessiert und mich tatsächlich liebt. Mit dieser Einstellung bin ich nach meinem Abitur nach Neuseeland geflogen und habe 10.000 Meter über den Wolken die Bibel aufgeschlagen. In diesem Moment hat sie das erste Mal zu mir geredet und mein Herz berührt. Und das hat mein Leben verändert.

 

Das ist der Grund, lieber Leser, warum ich dir hier und heute schreibe und dir so sehr wünsche, dass sich auch dein Leben so wunderbar ändert, wie es bei mir der Fall war. Ich sehe jetzt Hoffnung statt Versagen, Liebe statt Streit und Glauben statt Zweifel.

 

Hoffnung statt Versagen. Liebe statt Streit. Glauben statt Zweifel.

 

Seit diesem Wendepunkt sind einige Jahre bei mir vergangen, aber ein Gedanke hat mich nie losgelassen: da ist mehr. Ich weiß nicht ob es dir auch manchmal so geht, wenn du in der Bahn sitzt, die Menschen um dich herum beobachtest und dich fragst, wie viele von ihnen wohl zufrieden sind. Wie viele von ihnen wohl das Leben leben, zu dem sie bestimmt sind und mit ihren Talenten die Welt verändern.

 

Auch wenn ich Christ bin und damit an ein Leben nach dem Tod glaube, bin ich genauso überzeugt, dass unser Leben hier nicht von Bedeutungslosigkeit geprägt sein sollte, sondern von Einzigartigkeit. Ich bin fest davon überzeugt, dass du ein Talent hast, mit dem du die Welt um dich herum verändern kannst. Nutze deine Zeit und entdecke es.

 

Dabei möchte ich dir helfen! Dazu habe ich meine Ingenieursbrille abgelegt und mich in die Welt der Blogger gestürzt. Du siehst also, es ist möglich, sich komplett zu verändern. Und sei dir sicher, wenn sogar ich das kann, kannst du das allemal…

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •